Hier sind einige praktische Hausmittel, um Flecken aus Teppichen zu entfernen:

  • Salz: Ideal für Rotweinflecken. Bestreuen Sie den Fleck mit Salz, lassen Sie es trocknen und saugen Sie das Salz dann ab. Salz zieht die Flüssigkeit aus dem Fleck.

  • Natron: Ein weiteres nützliches Mittel zur Teppichreinigung. Streuen Sie es gleichmäßig über den Fleck, feuchten Sie es mit Wasser an und lassen Sie es trocknen. Danach können Sie die Reste mit einem Staubsauger entfernen.

  • Backpulver: Ein Allzweckmittel im Haushalt. Geben Sie etwas Backpulver auf den Fleck und beträufeln Sie es vorsichtig mit heißem Wasser. Nach einigen Stunden Einwirkzeit können Sie das Pulver abtupfen oder absaugen.

  • Essig: Essigessenz eignet sich gut für die Fleckenentfernung. Mischen Sie die Essenz im Verhältnis 1:1 mit Wasser und tupfen Sie die Lösung auf den Fleck. Wichtig ist, nicht zu reiben. Nach einer halben Stunde Einwirkzeit gründlich mit klarem Wasser abwischen.

  • Rasierschaum: Rasierschaum kann ebenfalls gegen Flecken wirken. Tragen Sie den Schaum auf den Fleck auf und massieren Sie ihn leicht ein. Lassen Sie ihn mindestens eine Stunde einwirken und wischen Sie ihn dann mit einem Tuch ab.

Wenn sich Flecken mit diesen Hausmitteln nicht entfernen lassen oder der Teppich besonders empfindlich ist, sollten Sie professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Eine professionelle Reinigung durch Teppichreinigung am Rhein kann mit seiner Erfahrung tiefsitzende oder hartnäckige Flecken effektiv entfernen.